VIERSCHANZENTOURNEE

Servus aus Innsbruck! Für Ruedi Oppliger, unseren Materialwart, war es wohl am Neujahrsmorgen etwas zu früh, als er uns das Material zusammenstellen und präparieren musste... Er wurde noch um 5.30 Uhr im Baccardi-Dome mit zwei russischen Begleiterinnen an der Aprés-Ski-Sprung-Party gesichtet! So geschah es, dass ich ein Paar Fischer-Langlaufskis mit Stöcken und eine tolle Viessmann-Zottelmütze in meinem Materialschrank vorfand. Tja, leider war Ruedi nicht mehr aufzufinden, sein Funkgerät lag neben der Bar im Schnee. Aber «kein Problem für Oli» dachte ich, nahm die Skis und machte mich auf den Weg auf die Sprungschanze. Super Wind, super Stilnote, 121.5 m Weite. So konnte ich das «Wunderkind» Gregor Schlierenzauer aus den Top-Ten verdrängen! Danach begossen Simi Ammann und ich unsere super Leistung mit ein paar Jägermeister, bis Simi's Mutter uns während des Gelages im Hotelzimmer überraschte. Leider musste er danach ins Bett... Tja, mal schauen wie's weiter geht... Ich halte euch auf dem Laufenden! Gruess, OLI

21.2.07 11:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen